Dienstag, 5. September 2017

Hello und Goodbye

Hallo Leute,

wir hören gerade die "Evita"-CD, da ist das ein sehr ohrwurmiger Titel. Und passt gut. Denn nachdem Frauchen schon schluchzend Abschied von ihrer blauen Laufshorts nehmen musste, stand nach dem Karwendelmarsch ein weiterer harter Abschied an. Die Trailschuhe hatten nach 2 Saisons (oder was ist eigentlich der Plural von "Saison"?) ausgedient.


Tapfer waren sie gelaufen, den Innsbruck Alpine, den Pitz Alpine (beides die Rookie-Distanzen, bei letzterem durften sie sogar danach mit unter die Dusche dank der vielen Schlammlöcher ...). Achenseelauf und Salzburg Trailrun. Und viele viele schöne Trainingsläufe, hier im Reichswald, aber auch in Lenggries, am Achensee und auf Mallorca. Und nun waren sie am Ende ... adios. Gut gemacht!

Aber jedes Ende ist auch ein neuer Anfang. Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Nämlich der Zauber, neue Trailschuhe "beginnen" zu können. Frauchen freut sich schon auf den ersten Lauf mit den Neuen. Hoffentlich dienen sie genauso gut wie die alten!

Bis bald Euer Iwan

Kommentare:

Astrid Siebert hat gesagt…

Lieber Iwan, Respekt deinem Frauchen, daß sie mit den kaputten Schuhen in Tirol noch so weit gelaufen ist! Bin schon neugierig welche sie sich als neue ausgesucht hat :-) LG Astrid

iwan hat gesagt…

Liebe Astrid,

selbe Marke, neueres Modell ;-) Sind ja sehr zufrieden damit. Wann schreibst Du denn Deinen Bericht vom Karwendelmarsch? Sind schon sehr gespannt ... waren ja dieses Wochenende wieder unten, aber was für ein Utnerschied: Regen und 9 Grad. Bäh :-(
Viele Grüße Iwan
P.S. Der Kellner im Hotel in Pertisau, der gestern den Kaiserschmarrn servierte, hat einen extra großen für Frauchen in der Küche organisiert ... sie hat ihn nur mit meiner Hilfe geschafft.

Astrid Siebert hat gesagt…

Lieber Iwan,
da hast du recht, man sollte bei dem bleiben was gut passt!
Der Bericht ist fertig, muss nur noch die Bilder hochladen ;-) das dauert leider immer ein bißchen.
Tja, Regen haben wir zur Zeit auch leider, hoffe es wird bald wieder besser, muss ja noch für den I love Kärnten Marathon trainieren ;-)
So einen Kaiserschmarrn hätte ich jetzt auch gern! Wundert mich aber fast ein bißchen, dass Frauchen den nicht alleine geschafft hat... nett von dir, daß du dich geopfert hast damit nichts übrig bleibt ;-)
LG Astrid