Donnerstag, 28. Dezember 2017

Weihnachten macht schlapp

Hallo Leute,

ich tue ja wirklich mein Bestes, Frauchen über die Feiertage und den Dezember / Januar fit zu halten. Opfere mich auf, esse die ihr zugedachten Bethmännchen, konfisziere die Marzipanbrote, lasse die weißen Dominosteine verschwinden ... denn jeder weiß ja, Zucker macht langsam. Und dick.

Außerdem scheuche ich sie gemäß meines genialen (wie ich in aller Bescheidenheit vermerken muss ...) Trainingsplanes heraus.Und was macht sie? Beschafft sich anderweitig Leckerli. Wie heute im Büro "Fantakuchen". Hört sich ja schon absolut widerwärtig für Läufer an ... mit Schmand und so.
Trainingspläne umgeht sie mit "ich will jetzt auch mal nur so zum Spaß laufen".

Ich sehe schon die Quittung mit schlechten Zeiten auf uns zukommen. Naja, vielleicht muss das sein, dass sie mal wieder so richtig einbricht bei einem Lauf. Damit sie mich wieder ernster nimmt. So geht das ja schließlich nicht weiter! Oder doch? Noch sind es ja einige Monate bis zum ersten richtig herausfordernden Rennen 2018, dem Innsbruck Alpine Trail Festival. Also gönne ich ihr nochmal ein bißchen Gnadenfrist. Und mir noch ein paar Marzipankartoffeln ...

Bis bald Euer Iwan

Kommentare:

Lauf Markus hat gesagt…

Schnelle Zeiten sind nicht alles :)
Erstmal gesund und fit ins neue Jahr starten und dann mal schauen was noch so geht

iwan hat gesagt…

Danke, Markus. Wir hoffen, Du bist gut ins neue Jahr rübergerutscht! Frauchen kränkelt leider immer noch herum, ein paar tage gut, dann Rückfall mit Halsweh usw. ... gar nicht gut.
Wir wünschen Dir für 2018 allzeit gute Läufe!
Gruß Iwan

Laufwelt hat gesagt…

Sei doch nicht so streng Iwan! Leckerli dürfen sein - vor allem wenn man soviel läuft wie Frauchen!

iwan hat gesagt…

Leckerli dürfen nur dann sein, wenn ich auch etwas abkriege ;-)