Montag, 30. Juli 2012

Bin frustriert

Hallo Leute,
bin schwer gefrustet. Warum? Der Reihe nach: Samstag klingelt der Briefträger in Herrgottsfrühe (vor 8 Uhr), und bis sich Frauchen aus dem Bett gerappelt hatte, war er schon wieder weg. Und wir hatten die Benachrichtigung für 3 (in Worten: drei) Briefe zum Abholen ab Montag in der Filiale. Nun hatten wir aber Sonntag Geburtstag, also war da wohl Geburtstagspost drin. Nun hieß es bis Montag warten .. ich bin ja ein geduldiger Bär, aber ... Geschenke! Her! Damit!
Gestern dann der zweite Tiefschlag: Keiner hat mir gratuliert. Nur Frauchen. Gemeinheit, ich bin doch nicht Luft! Ich habe mir dann gleich mal die Gutscheine gekrallt, die Frauchen geschenkt gekriegt hat - man weiß ja schließlich: Frauen können nicht mit Geld umgehen, da muss man (= bär) eingreifen.
Und heute hetze ich Frauchen zur Post, die drei Geschenke-Briefe abholen. Zwei für Sie, einer für mich. Nur ist das kein Geschenk oder auch nur eine Gratulation, sondern wieder eine Absage eines Verlages für unser Manuskript. Passe nicht ins Programm. Sie hätten nur Dokumentationen. Nett, aber Absage.
Bäh. Keiner liebt mich. Bin megafrustriert. Muntert mich doch bitte mal auf.
Bis bald Euer Iwan

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Lieber Iwan,

Du Armer - eine runde Mitleid für Dich :-) und nachträglich herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Ich würde Dich ja einladen, aber ich wohne in Hamburg - ob Dich da Dein Frauchen allein hinläßt?

iwan hat gesagt…

Danke, Danke, endlich mal was Positives! Nein, allein darf ich nicht nach Hamburg. Aber allein der Gedanke ist doch schon nett - werde nie wieder über die "Fischköppe" schimpfen!
Iwan