Montag, 9. März 2015

10 km in Palma de Mallorca - fast allein unter Frauen

Hallo Leute,

wir waren für ein kurzes Wochenende auf Mallorca. Ich weiß, das hört sich nun sehr dekadent an ... aber Frauchen wollte unbedingt beim 261WM 10 km-Lauf am Weltfrauentag mitmachen. Der Tipp kam von @Laufwelt, die wir dort auch wieder getroffen haben.
Tja, was soll ich sagen - Mallorca ist immer wieder eine Reise wert. Ich war ja nun auch schon zum dritten Mal da, Frauchen ist andauernd zum Wander- und Laufurlaub da ... so jedenfalls mein Gefühl, denn meistens darf ich ja nicht mit. Dieses Mal aber doch, Freitag vormittag ging der Flieger. Zimmer mit Meerblick direkt an der Playa de Palma, die jetzt in der Vorsaison noch durchaus erträglich ist - das meine ich in Bezug auf Ballermann, Bierkönig, Megapark und Partytouristen.
Ich habe es mir gleich mal in der Sonne auf dem Balkon gemütlich gemacht und Frauchen zum Einlaufen geschickt. Ging gar nicht gut. Seit sie aus Florida zurück ist, hat sie ein Gefühl von "Betonklötzen" statt Beinen. Aber was hilft´s? Angemeldet ist angemeldet. Samstag dann Abholung der Startunterlagen - dieses Mal ein feines, leuchtend gelbes Funktionsshirt. Nix rosa, wie man ja bei einem Frauenlauf hätte vermuten können. Sonntag früh dann Aufstehen um 6:45 Uhr, ich habe gleich die Morgengymnastik auf dem Balkon überwacht. Ziemlich eisige Temperaturen, sodass ich Frauchen zur langen Winterlaufhose (!) geraten habe. Dann ging´s nach dem Frühstück mit dem Taxi nach Palma, Start / Ziel war wieder unterhalb der Kathedrale am Parc de Mar. Und wir hatten einen sehr informierten Taxler - er wusste, dass es ein Lauf rein für Frauen ist, veranstaltet von Katherine Switzer. Und dass diese die erste Frau war, die einen Marathon gelaufen ist. Muss man sich mal vorstellen: das war früher für Frauen nicht erlaubt! Ihre Startnummer in Boston war damals übrigens die 261, daher auch der Name der Laufserie. Es gab die 10 km und den Marathon, die meisten entschieden sich für die kürzere Distanz.
Um 8:45 Uhr dann Treffen in unserem Startblock mit @Laufwelt, @tschasmaen und @Chiamh1979. Herrchen musste Fotos machen und guckte ziemlich verschreckt, weil immer mehr bestens gelaunte, laut schnatternde Frauen auftauchten. Plus ein Retriever, der auch in unserem Startblock startete, und seine Aufregung mit lautstarkem Bellen in den Griff bekommen wollte ... Männer waren ansonsten nur als Pacemaker zugelassen. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, aber Frauchen meinte nach dem Lauf, das sonst übliche "Hauen, Stechen, Rempeln, Schneiden" auf enger Strecke fand gar nicht statt. Alles schön ruhig, gesittet und rücksichtsvoll.
Die Strecke ging links herum vom Parc de Mar Richtung Playa de Palma, 5 km geradeaus, links dann wunderschöne Ausblicke auf die Serra de Tramuntana, rundherum Mallorquiner bei den Sonntagsmorgen Hunde Gassiführen-, Einkaufen-, Frühschoppen-Tätigkeiten. Dann Wendepunkt, nun ging es am Meer entlang auf einer ebenfalls schönen Promenade zurück. Mit Blick über die ganze Bucht, aufs Schloss Bellver und Kathedrale. Frauchen lief auf 5 km eine für sie gute Zeit mit 29:37, und nahm dann etwas den Pace raus, eingedenk des Einbruchs in Fort Lauderdale. Ab 8 km beschleunigte sie wieder, aber leider doch etwas zu spät ... am Ende kam eine 1:00:21 heraus, zwar Bestzeit seit 8 Jahren, aber diese verflixten 22 Sekunden für eine "below the hour"-Zeit wären schon nett gewesen. Frauchen meinte dann noch, würde ja wohl an mir liegen, weil ich bei km 9,5 wieder aufgesprungen bin und mit ihr gefinisht habe. Aber ich mache sie ja schneller, nicht langsamer! Jedenfalls wurde sie insgesamt 489. von 853, und 11. in ihrer Altersklasse. Und ich wurde im Ziel ordentlich gehätschelt, so als "Bär im Korb".
Den Rest des Tages haben wir dann noch schön ausklingen lassen, ich als erfolgreicher Coach habe mich erstmal ordentlich gestärkt. So am Meer zu speisen hat schon was! Abends dann Rückflug - im Gegensatz zu Fozzies Erlebnissen ereignislos.




Ein Kurztrip, der sich gelohnt hat. Die Organisation war übrigens auch bestens. Dem Lauf würde man eine größere Teilnehmerinnenzahl wünschen!
Bis bald Euer Iwan

Kommentare:

Lauf Markus hat gesagt…

Wahrlich ein ganz spezieller Lauf für die weiblichen Läufer! Und dann noch am Weltfrauentag. Perfekter geht es ja wohl nicht!

iwan hat gesagt…

Ja, war ein schönes Erlebni, Markus! Männer sind ja als Pacemaker auch zugelassen, also wenn Deine Holde nächstes Jahr wieder im Training so weit ist ... wäre sicher ein schönes Geschenk. Und für Euren Lütten gibt´s viel Sand und Meer zum Spielen.

Laufwelt hat gesagt…

Iwan, da hast Du ja wieder einiges erlebt! War schön Dich und Dein Frauchen & Herrchen sowohl vor als auch nach dem Start gesehen zu haben! Und beim nächsten Mal gibt es dann hoffentlich auch wieder ein Wiedersehen mit Pauline!

Running Zuschi hat gesagt…

Hallo! Ich habe mich wirklich sehr gefreut euch 3 endlich mal persönlich kennen zu lernen! Schön, dass ihr solch einen Spaß hattet... und ich freue mich schon jetzt euch ganz bald wiederzusehen!
Herzliche Grüße - Running Zuschi

iwan hat gesagt…

Hallo Manu, hallo Running Zuschi, sorry, dass ich so lange für die Antwort brauchte - Frauchen war ja wieder auf Mallorca, ich hatte also keine Tippse :-( Ja, war schön, Euch zu treffen. Und wir hatten noch Glück mit dem Wetter - die letzten 10 Tage war es wenig lustig auf der "Sonneninsel" - viele Wolken, oft Regen, kalter Wind. Bis bald! Iwan