Mittwoch, 7. Januar 2009

Schnee


Hallo Leute,
insbesondere hallo Fips, der mich nach einem Schneebild von mir gefragt hat!
Nein, ich mag zwar Schnee gern anschauen (zur Zeit liegt hier in Nürnberg richtig viel), ich begleite Frauchen auch immer in den Winterurlaub, aber ich setze keine Pfote mehr in den Schnee! Ich sage: zu kalt und nass, Frauchen sagt: Iwan ist mit Holzwolle gestopft, also quillt er und die Nässe schädigt ihn.
Aber früher, jaha, als ich noch jung war, da habe ich mich auch mal rausgewagt. Das Foto ist aus dem Februar 1987 (auch wenn es noch antiker aussieht :-) Da waren wir in Lenggries in Urlaub, und ich bin auch mal rausgegangen. Jung wie ich war natürlich auch knapp bekleidet (nein, ich bin nicht nackt, ich trage eine kurze Hose!). Schnatter, schnatter, war das kalt. Heute trage ich wegen schütterem Bauchfell einen ganzen Anzug, und gehe nicht mehr raus. So ändern sich die Zeiten.
Bis bald Euer melancholischer Iwan

1 Kommentar:

Fips hat gesagt…

Hi Iwan,

cool dein Bild, echt klasse! Ich kenn das mit der Kälte nur zu gut. Meine Leute schleppen mich fünf Mal am Tag raus. Am Anfang muss ich immer erst mal zittern udn bibbern. Die Chefin meint dann immer, Bewegung hilft - und bleibt stehen, sobald sie ihre Nase putzen muss. Ich soll dann warten. Mit der Logik ist es bei ihr oft nicht weit her... Sei froh, dass dein Frauchen dich nicht auch raus schleppt - in Heizungsnähe ist es allemal besser.

Halt die Ohren steif!

Fips